VMZ  Zinc Plus

Zinc Plus

 

Zinc Plus ist die perfekte Lösung für alle flachgeneigten, belüfteten und unbelüfteten Dächer sowie Dachkonstruktionen mit Holzwerkstoffplatten. Die Bezeichnung PLUS in Verbindung mit der Marke VMZINC® steht für den patentierten, unterseitigen Schutz des Zinks.

Diese rückseitige Bandbeschichtung besteht aus einer hochwertigen, zweikomponentigen 60 µm dicken Polyurethan/Polyamid-Verbindung. Durch den Zusatz von hochwertigen Korrosionshemmstoffen in der Grundierung wird ein Höchstmaß an Korrosionsschutz erreicht. Als zusätzlichen Qualitätsnachweis haben wir unsere Beschichtung dem "1000 Stunden Sprühnebeltest nach DIN EN 50021" unterzogen.
Dieser Test ist der härteste Test für Bandbeschichtungen und wurde mit Erfolg bestanden.

 

Oberflächen: Zinc Plus / QUARTZ-ZINC® Plus / ANTHRA-ZINC® Plus / PIGMENTO® Plus

 
Ein System für Warm- und Kaltdachkonstruktionen
Keine Möglichkeit der Weißrostbildung durch unterseitigen Schutz
Gewohnte Handwerkstechniken für Titanzink
Patentierter unterseitiger Korrosionsschutz

- Alle Dacharten

- Alle Dachformen, flach, gebogen, komplex

- Mindestneigung 3°

 

Dachneigung

Doppelstehfalze und insbesondere deren An- und Abschlüsse sind regendicht nicht aber rückstaudicht bzw. flugschneesicher. Wir empfehlen daher eine Dachneigung von 7° (12,3%) nicht zu unterschreiten. Bei Unterschreitung der empfohlenen Dachneigung von 7° (architektonische Anforderungen, Vorgaben etc.) sind zusätzliche Falzdichtungsmaßnahmen, strukturierte Trennlagen oder Unterdächer erforderlich.
Die kleinste zulässige Dachneigung von Doppelstehfalzdächern beträgt 3°.

 

Unterkonstruktion

Die Stehfalzdeckung benötigt bei einer Dachneigung von 3° bis 60° eine unterstützende Unterkonstruktion. Auch bei größerer Neigung ist diese Art der Unterkonstruktion empfehlenswert. Sie kann als Holzschalung, Schalung aus Holzwerkstoffplatten, OSB-Platten oder als Spanplatten-Sonderausführung (zementgebundene Spanplatten) ausgeführt werden. Nicht unterstützende Konstruktionen können im stark geneigten

 

Zinc Plus kann mit den gewohnten Handwerkstechniken für Titanzink verarbeitet werden, da die "zinktypischen Eigenschaften" erhalten bleiben. Dies bedeutet, dass Profilieren, Kanten, Falzen, Runden, etc. nach wie vor möglich sind. Bei Weichlötverbindungen sind die entsprechenden Bereiche der Beschichtung abrasiv zu entfernen.

Die Verlegung von Zinc Plus kann bei genübender Dachneigung auf einer diffusionsoffener Trennlage montiert werden. Auf das System abgestimmte VMZINC-Edelstahlhafte können über uns bezogen werden. Durch die tiefgestanzten Löcher wird die Beschichtung vor Beschädigungen der Befestigungsmittel geschützt.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Für Fragen kontaktieren Sie VMZINC.


3